Motivation

Meine Beweggründe, diese Website zu erstellen sind einfach:

Unsere Korallenriffe sind stark bedroht. Sie gehören laut den neusten Untersuchungen der UNO zu den bedrohtesten Lebensräumen unseres Planeten. Korallenriffe sind keine toten Steingärten, sondern beherbergen nebst den Korallen Myriaden von Lebewesen. Sie sind die einzigen, die wir haben. Sterben sie aus, sind sie für immer verschwunden.

Es gibt viele Gefahren, welche die Korallenriffe bedrohen: Die Klimaveränderung heizt die Meere auf und lässt sie übersäuern. Sowohl auf einen Temperaturanstieg als auch auf eine Säurezunahme reagieren die Korallenriffe empfindlich. Sie bleichen bei zu hohen Temperaturen aus und sterben (1 Grad C zu warm über mehrere Wochen reicht aus). Wird das Wasser zu sauer, können die Korallen keinen Kalk mehr bilden, bzw. dieser löst sich auf.

Gerade deshalb ist es mir ein Anliegen, auch dort den Schutz von Korallenriffen zu fordern, wo sofort und konkret gehandelt werden kann: beim Handel. Andere Probleme werden auf anderen Ebenen angegangen.

Ernst Haeckel hat bereits 1874 gesagt: “Ein Korallenriff kann man nicht eigentlich beschreiben, man muss es erlebt haben, um es ganz zu würdigen.”

Diesen Satz habe ich nie wieder vergessen. Der Anblick eines intakten Korallenriffs ist wahrlich das schönste, das ich je erleben durfte. Ich möchte, dass auch Generationen nach mir Korallenriffe werden bewundern können. Ein Aquarium kann ein Korallenriff in keiner Weise widergeben.

 

—————————————————————————————————————————————————

Im Februar 2013 erhielt ich den Umweltpreis “Trophée de femmes” (3. Platz) der Stiftung Yves Rocher. Einge grosse Wertschätzung meiner Arbeit.
www.yves-rocher-fondation.org

Hier finden Sie die Pressemeldung.


Monica Biondo und Claude Fromageot, Direktor der Umweltstiftung Yves Rocher, Paris